Mailserver für Unix, Windows und Co.

Auf dieser Seite möchte ich zumindest die gebräuchlicheren Mailserver für verschiedene Betriebssysteme zusammenstellen.

Ergänzungen dazu nehme ich gerne entgegen.

Ich selbst betreibe - quasi immer schon - Exim als Mailserver und habe diesem Programm daher eigene Seiten gewidmet.

Unix

Exim
Exim Internet Mailer ist ein seit 1995 verfügbarer, sehr flexibler, anpassungsfähiger Mailserver, dessen Entwicklung sich allerdings seit dem Ruhestand des früheren Hauptentwicklers Philip Hazel 2007 etwas verlangsamt hat. Es ist der Standard-Mailserver der Debian-Distribution.
Postfix
Postfix ist der andere moderne, weit verbreitete Mailserver, den Wietse Venema (jetzt bei Google tätig) pflegt. Im Gegensatz zu Exim, der ungemein flexibel ist, dessen Konfiguration aber nicht selten mehr dem Schreiben eines Scripts ähnelt, lässt sich Postfix deutlich konventioneller konfigurieren. Die Entwicklung verläuft gefühlt zügiger als bei Exim.
qmail
qmail von Dan Bernstein entwickelt und als the Internet's MTA of choice bezeichnet, hat zu seiner Zeit eine Vielzahl interessanter neuer Konzepte beigetragen und gilt als besonders sicher. Die derzeit aktuelle Version 1.0.3 stammt allerdings bereits aus dem Jahre 1998; netqmail wurde in Version 1.06 zuletzt Ende 2007 released.
sendmail
sendmail, entwickelt seit 1983, ist der Urahn aller (unixoiden) Mailserver, und wird auch weiterhin gepflegt, dürfte aber für neue Installationen zumeist nicht mehr in Betracht gezogen werden.

Windows

Eine Liste von Servern für Windows soll später ergänzt werden.

Lizenz

Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter der Creative Commons-Lizenz BY-NC-SA 3.0 DE lizenziert; er darf unter Namensnennung des Autors nicht-kommerziell weitergegeben und auch bearbeitet werden, soweit das neue Werk gleichfalls wieder dieser Creative-Commons-Lizenz unterliegt. Die Einzelheiten ergeben sich aus dem Lizenzvertrag.