Mailserver für Unix, Windows und Co.

Auf dieser Seite möchte ich zumindest die gebräuchlicheren Mailserver für verschiedene Betriebssysteme zusammenstellen, wobei "Mail" hier für SMTP, also den Versand und Empfang von Mails stehen soll. Gemeint sind mithin MTA, Mail Transfer Agents, nicht aber POP3- oder IMAP-Server.

Ergänzungen dazu nehme ich gerne entgegen.

Ich selbst betreibe - quasi immer schon - Exim als Mailserver und habe diesem Programm daher eigene Seiten gewidmet.

Unix

Alle genannten Systeme sind freie Software.

Exim
Exim Internet Mailer ist ein seit 1995 verfügbarer, sehr flexibler, anpassungsfähiger Mailserver, dessen Entwicklung sich allerdings seit dem Ruhestand des früheren Hauptentwicklers Philip Hazel 2007 etwas verlangsamt hat. Es ist der Standard-Mailserver der Debian-Distribution.
Postfix
Postfix ist der andere moderne, weit verbreitete Mailserver, den Wietse Venema (jetzt bei Google tätig) pflegt. Im Gegensatz zu Exim, der ungemein flexibel ist, dessen Konfiguration aber nicht selten mehr dem Schreiben eines Scripts ähnelt, lässt sich Postfix deutlich konventioneller konfigurieren. Die Entwicklung verläuft gefühlt zügiger als bei Exim.
qmail
qmail von Dan Bernstein entwickelt und als the Internet's MTA of choice bezeichnet, hat zu seiner Zeit eine Vielzahl interessanter neuer Konzepte beigetragen und gilt als besonders sicher. Die derzeit aktuelle Version 1.0.3 stammt allerdings bereits aus dem Jahre 1998; netqmail wurde in Version 1.06 zuletzt Ende 2007 released.
sendmail
sendmail, entwickelt seit 1983, ist der Urahn aller (unixoiden) Mailserver, und wird auch weiterhin gepflegt, dürfte aber für neue Installationen zumeist nicht mehr in Betracht gezogen werden.

Windows

Diese Liste von Mailservern für Windows ist recht knapp gehalten, weil mir eine intimere Kenntnis der Materie weitgehend fehlt. Typischerweise handelt es sich hier um integrierte Systeme, die neben SMTP auch POP3 und IMAP und in der Regel noch eine Vielzahl anderer Dienste bereitstellen.

ArGoSoft Mail Server .NET
Der ArGoSoft Mail Server bietet neben SMTP, POP3 und IMAP auch Archivierung und unterstützt Technologien wie Greylisting, SPF, DNSBL, ETRN u.a. sowie Unterstützung für Spamassassin. Es handelt sich um kommerzielle Software.
DynFX MailServer
Der DynFX MailServer bietet ebenfalls SMTP, POP3 und IMAP sowie Mailinglisten und Filter an. Es handelt sich um kommerzielle Software.
EVO Mail Server
Der EVO Mail Server beschränkt sich im Wesentlichen auf die Kernfunktionalität (SMTP, POP3 und IMAP), bindet aber mit Roundcube eine Webmailoberfläche ein. Alle E-Mails werden archiviert. Es besteht eine Unterstützung für Kalender und Adressbücher und deren Synchronisation (CardDAV/CalDAV). Es handelt sich um kommerzielle Software.
hMailServer
hMailServer bietet SMTP, POP3 und IMAP sowie Filtermechanismen und eine Scriptsprache an; er ist über eine Weboberfläche administrierbar. hMailServer ist freie Software.
IMail Server
Der IMail Server von Ipswich bietet neben den Standards (SMTP, POP3 und IMAP) eine Unterstützung für das Teilen von Kalendern, Adressbüchern und Notizen, geht also in Richtung Groupware. Außerdem kann ein Chatdienst angebunden werden. Es handelt sich um kommerzielle Software.
MailEnable
Auch MailEnable sieht sich als Exchange-Alternative, also als Groupware-Server. Neben SMTP, POP3 und IMAP bietet er Exchange ActiveSync und CalDAV, CardDAV sowie das Teilen von Aufgaben und Notizen. Es handelt sich um kommerzielle Software.
Mailtraq
Mailtraq ist nicht nur ein Mail-, sondern ein Multifunktionsserver, der neben SMTP und POP3 bzw. IMAP auch Webmail, Spam- und Virenfilter, Adressbücher und Kalender sowie LDAP- und Active Directory anbietet. Damit enden die Funktionen aber noch nicht: Mailtraq bietet auch Mailinglisten, hat einen Web- und FTP-Server und beherrscht Newsgroups. Außerdem lässt Mailtraq sich durch eine eingebaute Scriptsprache umfangreich ergänzen und modifizieren. Mailtraq ist kommerziell.

Ende der Neunziger gab es in Usenet-Kreisen bei den Windows-Nutzern einen richtigen Mailtraq-Hype. Ich habe ein Archiv der Mailingliste und der Newsgroup für Mailtraq aus der damaligen Zeit online gestellt.

MDaemon Private Email Server
Neben den Basics (SMTP, POP3 und IMAP) bietet MDaemon seinen Nutzern SPF, DKIM und Co. und unterstützt die serverseitige Verschlüsselung via PGP sowie Mailarchivierung. Ein Migrationstool unterstützt den Wechsel von Exchange zu MDaemon. Es handelt sich um kommerzielle Software.
Mercury Mail Transport System
Mercury wird meistens mit dem bekannten Mailclient Pegasus Mail zusammen genannt, den er ergänzt; er ist aber auch alleine verwendbar. Mercury läuft unter Novell NetWare und den 32-bit Versionen von Windows und beherrscht neben SMTP auch POP3 und IMAP sowie Finger und bietet Mailinglisten (samt einem Webinterface zur Administration derselben) und Spamfilter an. Mercury ist Freeware.

Lizenz

Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter der Creative Commons-Lizenz BY-NC-SA 3.0 DE lizenziert; er darf unter Namensnennung des Autors nicht-kommerziell weitergegeben und auch bearbeitet werden, soweit das neue Werk gleichfalls wieder dieser Creative-Commons-Lizenz unterliegt. Die Einzelheiten ergeben sich aus dem Lizenzvertrag.