Der Checkbot ("article checker") prüft Postings in Test-Newsgroups auf bestimmte formale oder technische Fehler und postet danach eine Rückmeldung als Antwort.

Dieser Text befindet sich inhaltlich auf dem Stand des Jahres 2002 und wird nicht mehr gepflegt oder aktualisiert. Er ist in jeder Hinsicht veraltet und steht nur noch zu Dokumentationszwecken online.

Der Checkbot wird seit 10/2001 nicht mehr weiterentwickelt; das abschließende Release erfolgte am 09.01.2005.
Ein Produktiv-Einsatz kann nicht empfohlen werden.

Beschreibung

Der "Article Checker", besser wohl als Checkbot bekannt, ist ein Programm, das Postings in Test-Newsgroups auf bestimmte formale und technische Fehler prüft und danach eine Rückmeldung als Antwort postet.

Er wird derzeit - von mir - nicht mehr weiterentwickelt.

Bei der schreibenden Teilnahme an den Newsgroups des Usenets ist hinsichtlich der Aufmachung der eigenen Artikel einiges zu beachten, wenn man nicht technische Probleme und/oder den Unmut der anderen Teilnehmer heraufbeschwören möchte. Gerade Neulingen fällt es aber nicht leicht, selbst festzustellen, ob das eigene Programm richtig eingestellt ist und die abgeschickten Postings so "in Ordnung gehen". Dazu gibt es zwar Testgruppen (bspw. de.test, de.alt.test und weitere, auch lokale); wenn man aber gar nicht weiß, wie ein Posting richtig aussieht, kann man natürlich auch durch Testen nicht oder nur schwer herausfinden, ob die eigenen Einstellungen nun in Ordnung sind oder nicht. Es hatte sich daher anno dazumals eingebürgert, in der Newsgroup de.newusers.questions die dortigen Teilnehmer um Rat zu fragen. Diese Gruppe ist zwar extra für Anfängerfragen vorgesehen, auf die Dauer empfanden es aber insbesondere die erfahrenen Netzteilnehmer zunehmend (und mit Recht) als störend, am laufenden Band immer wieder die selben routinemäßigen Überprüfungen auf immer wieder dieselben Fehlerquellen vorzunehmen - nicht zuletzt, da sich das (zumindest ihrer Ansicht nach) anhand einer Checkliste eigentlich auch selbst erledigen lassen sollte …

Entstehung und Geschichte

Und da kam im Juni 1999 der Checkbot ins Spiel: ein Programm, dass die Postings in de.test auf bestimmte häufige Fehlerquellen hin prüfte und dann auf Wunsch eine entsprechende Antwort generierte. Geschrieben zunächst in Pascal, kamen Idee und die ersten Versionen (bis 1.8) von Heinrich Schramm; später entstand dann eine Perl-Fassung der Version 1.6 von Wilfried Klaebe, die sich derzeit aber nicht mehr im Netz findet. Gegen Ende 1999 wurde der Betrieb der Checkbots aus mir nicht bekannten Gründen aber wieder eingestellt.

Dort habe ich im März 2000 angesetzt und die Perl-Fassung des Checkbots zunächst für die Benutzung unter Windows mit Hamster umgeschrieben und ihr danach NNTP beigebracht, so dass sie systemunabhängig einsetzbar ist; schließlich Fehler beseitigt und die Funktionalität erweitert.

Allerdings ist das Script immer noch deutlich entfernt davon, umfassend oder auch nur fehlerfrei zu sein; als Manko hat sich in den letzten Jahren vor allem die fehlende Möglichkeit erwiesen, mit verschiedenen Zeichensätzen umzugehen. Das wirkt sich nicht nur bei der Prüfung auf bspw. die richtige Anzeige des Euros aus, sondern hat auch bei den automatischen Antworten des Checkbots ganz böse Auswirkungen. Leider fehlt mir seit 2001/2002 die notwendige Zeit, daran etwas zu ändern…

Der Checkbot wird seit 10/2001 nicht mehr weiterentwickelt; das abschließende Release erfolgte am 09.01.2005.
Ein Produktiv-Einsatz kann nicht empfohlen werden.

Download

checkbot

Der Checkbot ("article checker") prüft Postings in Test-Newsgroups auf bestimmte formale oder technische Fehler und postet danach eine Rückmeldung als Antwort.
Voraussetzungen
  • Perl 5.4 (oder neuer)
  • `MIME::Base64
  • `MIME::QuotedPrint
  • Net::DNS (CPAN)
  • News::NNTPClient (CPAN)

Lizenz

GNU General Public License, version 3

Das hier vorgestellte Programm ist unter der GNU General Public License (GPLv3) veröffentlicht:

This program is free software: you can redistribute it and/or modify it under the terms of the GNU General Public License as published by the Free Software Foundation, either version 3 of the License, or (at your option) any later version.

This program is distributed in the hope that it will be useful, but WITHOUT ANY WARRANTY; without even the implied warranty of MERCHANTABILITY or FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE. See the GNU General Public License for more details.